P1050803

Kunstwerke zu meinem Schreiben mit Kuthumi

Endlich ist es soweit und ich beginne mit Kuthmi zu schreiben. Schon vor 3 Jahren lud er mich dazu ein, jedoch brauchte es geraume Zeit und einiges, um mich dafür vorzubereiten.
Die Kombination Cora-Kuthumi liebt den künstlerischen Ausdruck, so auch beim Schreiben.


Eines Morgens weckte mich Kuthumi mit dem Traum von einem Frosch, der mein Bücherregal von hoch oben hinabglitt. Er war ähnlich gekleidet wie ein Harlekin, hatte viele Glöckchen in den Händen und tanzte fröhlich lachend auf dem Wohnzimmerboden herum.
‚Ah, da gab es doch einen Frosch, der von der Prinzessin an die Wand geworfen wurde und sich in einen schönen Prinzen verwandelte…?‘
Immer wieder inspirierte mich Kuthumi, meine Ängste vor dem Schreiben loszulassen und zu wandeln. Als ich die Collage ‚Der tanzende Frosch‘ erstellte, durfte ich träumend erleben, wie helle Sternschnuppen über den Himmel fegten, dann kamen immer mehr Sterne, die sich zusammen schlossen in einem exstatischen Tanz…wow, ich fing alles ein in diesem Gemälde!

'Der Tanzende Frosch', 'Dancing Frog'
‚Der Tanzende Frosch‘, Acryl, Photodruck, Figuren aus Fimo, Schellen auf Leinwand, 33×38 cm

Der Frosch gleitet das Bücherregal herab, The frog is gliding down from my bookshelveshier tanzt der Frosch mit all den Glöckchen, here the frog is dancing with all its little bells ringing'Ach, ich wollte doch etwas schreiben' 'Ah, I wanted to write something''Der Sternsegen', 'Blessings from the Stars'


Die Idee zu der unten stehenden Collage hatte ich in der freudigen Vorbereitung auf unser zweites Buch, das ich in Kürze beginnen werde, mit Kuthumi zu schreiben. Im Moment ist es noch in einem Stadium wie Wäsche, die getrocknet wird. Die Glühbirnen sind auf einem Buch mit noch leeren weißen Seiten – ein bisschen wie das YINYANG- Symbol arrangiert. Auf dem rosa, silber-goldenen Hintergrund kann am schon ein wenig Geschriebenes erkennen… ach, ich freue mich schon so darauf, dieses Werk mit Kuthumi zu erschaffen!

P1050837


Die Idee zu dem Gemälde unten schenkte er mir zur Inspiration. Der freie Busen bedeutet die Herzöffnung. Der Text lautet:

‚er sagt: ‚du bist so schön, ich liebe dich so sehr, das ist das Ende des Krieges mit dem, was vergangenen und lange her, es beginnt alles neu, nichts bereu, komm, lass uns tanzen gehn im Reich der Sonne, wo selbst die Sterne sich mit uns drehn, der Stempel der Lampe hält ein Gedicht, Worte der Liebe, verdichtetes Licht. (Acryl und Papier auf Leinwand, 38×45)

P1050735


‚Worte, die aus der Stille kommen, tragen die LIEBE‘, die Steine sind in Zeilen angeordnet wie bei einem Schriftstück (Steine in Herzform , Acryl auf Holz, 35×40)

P1050803



Ein Gedanke zu „Kunstwerke zu meinem Schreiben mit Kuthumi“

  1. Liebe Freundin Cora!

    Über vierzig Jahre besteht nun unsere Freundschaft! Und immer wieder beschenkst Du mich und all Deine Freunde und Deine Umwelt mit wunderbaren Überaschungen. Und sie werden immer himmlischer. Ein großes, herzliches Dankeschön dafür!

    Mit lieben Grüßen
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.